Nach „Krisengipfel“ zu Raerener Hauptstraße: Expertise wird erstellt

<p>Mit der Verarbeitung des grauen Gussasphalts auf der Hauptstraße sind die Raerener Gemeindeverantwortlichen nicht zufrieden.</p>
Mit der Verarbeitung des grauen Gussasphalts auf der Hauptstraße sind die Raerener Gemeindeverantwortlichen nicht zufrieden. | Foto: Martin Klever

Der Gussasphalt, der auf dem Teilstück zwischen Haus Titfeld und der Kreuzung mit der Burgstraße die oberste Schicht des Straßenbelags bildet, ist Ende Oktober nicht handwerklich korrekt aufgetragen worden, sodass an vielen Stellen deutlich sichtb

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment