Wetter setzt der Landwirtschaft zu

<p>Teile eines Getreidefelds liegen nach mehreren Tagen Unwetter umgeknickt auf der Erde.</p>
Teile eines Getreidefelds liegen nach mehreren Tagen Unwetter umgeknickt auf der Erde. | Foto: dpa

Ein kühles Frühjahr mit Frostperioden, gefolgt von einem regnerischen Sommer mit nur wenigen Sonnentagen. Und zu allem Überfluss auch noch die zerstörerischen Überschwemmungen von Mitte Juli.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment