Saisonstart steht in den Sternen: Der Ball liegt noch beim Verband

<p>Am ersten Spieltag steht in der P2 sogleich das Prestigederby zwischen Eupen und Walhorn an – wann und ob mit oder ohne Zuschauer ist noch nicht definitiv.</p>
Am ersten Spieltag steht in der P2 sogleich das Prestigederby zwischen Eupen und Walhorn an – wann und ob mit oder ohne Zuschauer ist noch nicht definitiv. | Archivfoto: Ralf Schaus

Während es in allen möglichen Sportarten rundherum Absagen und Verschiebungen hagelt (siehe Seite 17), gibt sich der wallonische Fußballverband ACFF noch bedeckt. In Flandern wurden bereits alle Amateur- und Provinzfußballspiele bis zum 25. August auf Eis gelegt, die ACFF wartet erst einmal ab. In einer Zeit, in der die große Mehrheit der Mannschaften ihre Saisonvorbereitung wieder aufnimmt und die ersten Freundschaftsspiele abhält, verschwimmt das Ziel am Horizont immer mehr. „Seit Anfang Juni läuft unsere Vorbereitung, und es wäre bitter, wenn wir nach drei Monaten laufen und trainieren im September nicht spielen dürften“, beschreibt Romain Schnitzler von der Union Kelmis B die Gemütslage, die wohl auch auf fast alle seine Kollegen zutreffen dürfte. „Wenn wir wählen dürften zwischen ‚Kein Fußball‘ oder‚Fußball, aber ohne Fans‘ würden wir Letzteres nehmen, denn es fehlt uns sehr“, ergänzt er.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment