Welcome to the jungle

<p>Im Dschungel ist man gut beraten, einen erfahrenen Begleiter dabei zu haben. Marcel Creutz bringt die notwendige Erfahrung mit.</p>
Im Dschungel ist man gut beraten, einen erfahrenen Begleiter dabei zu haben. Marcel Creutz bringt die notwendige Erfahrung mit.

„Die Zeiten sind schon ganz besonders, es ist ein gefühltes Novum“, gibt Marcel Creutz zu. „Am 20. März war die Börse auf ihrem tiefsten Stand. Bislang. Und die Situation war so, als würde Daimler nie mehr ein Auto verkaufen“, redet Marcel Creutz nicht lange um den heißen Brei. Wir treffen uns in Beiler, im nördlichsten Zipfel Luxemburgs, um mit dem Investmentexperten darüber zu sprechen, was Anleger derzeit tun, und was sie besser lassen sollten. Er kann sich an die Hongkonggrippe, Ende der 60er Jahre, erinnern. Damals als Lehrling in einer Aachener Bank. Die Börsencrashs – er spricht lieber von dramatischen Einbrüchen oder Kurskorrekturen – von 1987 und von 1992, das Platzen der Internetblase Anfang der 2000er Jahre und die durch die Attentate vom 11. September hervorgerufenen Schwankungen sowie die Subprime-Krise von 2008 oder die Euro-Turbulenzen vier-fünf Jahre später hat Marcel Creutz bereits als Verwalter des Geldes erlebt, das ihm Kunden seit Jahrzehnten anvertrauen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Ich denke das Thema Aktien, Rohstoffe oder Anlageformen weckt derzeit bei vielen Menschen das Interesse. Ich bitte das Grenzecho, falls es nochmals mit der Firma Creutz oder einer anderen Vermögensverwaltung spricht die Frage zu stellen, welche Strategie für das hedgen (Absicherung gegen Kursverluste) empfohlen wird.

Kommentar verfassen

2 Comments