KBC will in nächsten Jahren 1.400 Stellen streichen

In den kommenden drei Jahren wird die KBC 1.400 von derzeit rund 15.000 Arbeitsstellen streichen.
In den kommenden drei Jahren wird die KBC 1.400 von derzeit rund 15.000 Arbeitsstellen streichen. | Foto: Photo News

In einem am Morgen veröffentlichten Kommuniqué heißt es, dass von den Stellenstreichungen Mitarbeiter am Hauptsitz der KBC, aber auch Agenturmitarbeiter im ganzen Land betroffen seien. Etwa 300 der insgesamt 1.400 Arbeitsplätze, die in Belgien verloren gehen, sollen künftig von Mitarbeitern in der Republik Tschechien und in Bulgarien wahrgenommen werden. Die KBC ist bereits in beiden Ländern aktiv. Aus KBC-Kreisen heißt es, dass es keine Massenentlassungen geben werde.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Super KBC , die Bank deines Ruins und jetzt ist das Personal wieder dran . In was für eine Welt leben wir eigentlich noch ? Mit Milliarden Steuergelder unterstüzt und jetzt sowas grandios würde ich sagen . Die Oberen bekommen ja genug abfindung das haben sich jahrelang so eingefädelt .

Kommentar verfassen

1 Comment