Benzinstraße wird repariert

„Espeloch“: Mit diesem Schild will ein Bürger wohl auf die Schäden an der sogenannten Benzinstraße hinweisen.
„Espeloch“: Mit diesem Schild will ein Bürger wohl auf die Schäden an der sogenannten Benzinstraße hinweisen. | Foto: NC-Media

Im Reuländer Gemeinderat stand am Donnerstagabend eine zweite Abänderung des Gemeindehaushaltes auf dem Programm. Finanzschöffe Serge Dollendorf listete die wichtigsten Punkte auf und konnte mit interessanten Ansätzen aufwarten. Beispielsweise werden die Friedhöfe in Weisten, Lengeler, Oudler und Dürler noch dieses Jahr mit Urnengräbern bzw. einem Kolumbarium, auch Urnenmauer genannt, ausgestattet. In Dürler sind die Arbeiten bereits weit fortgeschritten. Im nächsten Jahr sollen weitere Friedhöfe folgen, ergänzte Schöffin Erika Theis. Die Gemeinde steuert jeweils einen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro bei.

Außerdem sollen an der Leichenhalle in Weweler Pflastersteine verlegt werden, sobald Netzbetreiber Ores dort Kabel verlegt hat.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment