Aus alter Vikarie in Amel wird moderne Totenkapelle

Eine Arbeitsgruppe soll sich mit dem Umbau der alten Vikarie im Zentrum von Amel beschäftigen. Die Umsetzung der Pläne wird aber nicht vor 2020 erfolgen.
Eine Arbeitsgruppe soll sich mit dem Umbau der alten Vikarie im Zentrum von Amel beschäftigen. Die Umsetzung der Pläne wird aber nicht vor 2020 erfolgen. | Foto: Archiv

Der Fachmann soll sich aber nicht alleine mit dem Umbau des Gebäude, das den Ortschaften Amel, Mirfeld, Eibertingen und Valender als Totenkapelle dient, beschäftigen, sondern Vertreter der Kirche, der Gemeinde, die beiden in der Gemeinde ansässigen Bestatter und Vertreter der Denkmalschutzkommission über eine Arbeitsgruppe aktiv einbeziehen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment