Auto rammt Fußgängerin in Eupen

<p>Auto rammt Fußgängerin in Eupen</p>
Illustrationsbild: dpa

Wie die Beamten der Zone Weser-Göhl in ihrem Polizeibericht von Samstag schreiben, befuhr der Unfallwagen gegen 18.16 Uhr die Bergkapellstraße in Richtung Olengraben. Laut Angaben der Ordnungshüter beschleunigte der Fahrer an der Kreuzung Olengraben/Bergkapellstrasse, um sich vor einem herannahenden Fahrzeug aus dem Olengraben in den Verkehr einzufädeln. Dabei blickte der Unfallfahrer allerdings zu lange in den Rückspiegel und übersah eine junge Frau auf dem Fußgängerüberweg. Die Dame wurde von der Front des Pkw erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Die Fußgängerin hatte aber Glück im Unglück: Im Krankenhaus wurden nämlich keine lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt.

Auch in Kettenis hatte sich am Freitag ein Unfall ereignet. Wie die Polizei berichtet, hatte sich gegen 7.18 Uhr auf der Aachener Straße ein Auffahrunfall zugetragen, in den insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt waren. „Als wegen eines Rückstaus dort der Verkehr zum Stillstand kam, konnten zwei Fahrzeuge nicht früh genug abbremsen und prallten jeweils auf den vorausfahrenden Wagen auf“, heißt es in dem Schreiben der Ordnungshüter. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, teilten die Beamten indes nicht mit.

Gekracht hat es zudem auch in Eynatten. Laut dem Bericht der Zone Weser-Göhl eignete sich am Freitagabend gegen 22.13 Uhr am Kreisverkehr im Zentrum von Eynatten ein Unfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines der verwickelten Fahrzeuge fuhr demnach von Raeren kommend in den Kreisverkehr ein und übersah dabei das zweite Fahrzeug, das sich bereits im Kreisverkehr befand. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß. (red/calü)

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment