„Hut ab“: Pogacar wie einst Merckx

<p>Tadej Pogacar war bei der Flandern-Rundfahrt nicht zu schlagen. Im Hintergrund ist Mathieu van der Poel zu erkennen, der am Ende Zweiter wurde.</p>
Tadej Pogacar war bei der Flandern-Rundfahrt nicht zu schlagen. Im Hintergrund ist Mathieu van der Poel zu erkennen, der am Ende Zweiter wurde. | Fotos: Photo News

Ausnahmezustand im Norden des Landes: Zehntausende Menschen säumten am Sonntag den Wegesrand, um den Fahrern während der 273,4 Kilometer der 107. Flandern-Rundfahrt zuzujubeln.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 13,10 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment