Drei ostbelgische Teams allesamt an der Auswärtsfront

<p>Drei ostbelgische Teams allesamt an der Auswärtsfront</p>

Der RFC Raeren-Eynatten tritt am Sonntagachmittag bei Stade Dison an. Vergangene Woche konnte die Mannschaft von Philippe Derwa, der zur kommenden Saison von Jean-Sébastien Legros an der Seitenlinie beerbt wird, mit einem 5:1-Sieg über das eigentlich sonst so defensivstarke Ougrée einiges an Boden gut machen und sich wieder in die Reichweite der Endrundenplätze spielen. Der Spitzenreiter aus Raeren musste sich hingegen bekanntlich mit einem torlosen Remis begnügen und zeitgleich die Serie von sechs Siegen am Stück reißen lassen. RFC-Trainer Jonathan Negrin kann für die Begegnung auf einen unveränderten Kader zurückgreifen. Allerdings ist Dison im Gegensatz zur 2:1-Niederlage im Hinspiel ebenfalls von Ausfällen verschont.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment