Geld von Nationallotterie im Tausch gegen Verbot von Glücksspiel-Werbung? – Minister wehrt sich

<p>Justizminister Vincent Van Quickenborne hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, es gebe im Zuge des Verbots von Glücksspiel-Werbung einen Deal mit der Nationallotterie.</p>
Justizminister Vincent Van Quickenborne hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, es gebe im Zuge des Verbots von Glücksspiel-Werbung einen Deal mit der Nationallotterie. | Illustration: belga

Die flämische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ hatte am Samstag das Ganze aufgegriffen. Das Blatt beruft sich auf einen Brief der Nationallotterie an die Regierung, der der Zeitung vorliegt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment