Eupener Bushof schließt am 30. Mai für ein Jahr – Übergangslösung an Vervierser Straße

<p>In diesem Bereich der Vervierser Straße wird der „Bushof“ in den kommenden Monaten angesiedelt sein.</p>
In diesem Bereich der Vervierser Straße wird der „Bushof“ in den kommenden Monaten angesiedelt sein. | Foto: Heinz Gensterblum

Die Vorfreude ist groß, dass es endlich losgeht. Die Redewendung „Gut Ding will Weile haben“ trifft auf dieses Dossier perfekt zu.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Damit es auf der Baustelle Bushof sicher für die Unternehmen ist, wird die Sicherheit für die Passanten und Anwohner der Versvierserstrasse völlig missachtet. Auf der meist befahrensten Strasse in Eupen sollen nun täglich hunderte Kinder auf Busse warten und dort ein und aussteigen. Und dies bei dem täglichen Verkehrschaos, dem die Vervierserstrasse jetzt schon ausgesetzt ist. Das ist lebensgefährlich . Wie sollen die Anwohner in ihre Garagen und Hauseinfahrten kommen ? An den Bussen und Kindern vorbei? Wieviele Unfälle müssen jetzt hier wieder geschehen? Wieso konnte man das nicht auf den Parkplatz des Busdepots verlagern anstatt an einen ohnehin schon chaotischen Verkehrspunkt ? Wo werden denn die wegfallenden Parkplätze ersetzt ? Und der ganze Müll? Und kein Gespräch mit den Verantwortlichen und den Anwohnern. Das ist schlechter Stil und macht unsere Heimat Eupen nicht gerade sicher und lebenswert!!!

  • Ja, Herr Pommée, man hätte es nicht besser ausdrücken können. Vielleicht könnte man, irgendeine Strasse in Eupen sperren? Wie es soft bei anderen Baustellen, monatelang der Fall ist.
    Das Vorhaben ist einfach lachhaft und unverständlich und wird sicher für Viele zum Problem.

Kommentar verfassen

2 Comments