Vor allem ungeimpfte Covid-Patienten im Krankenhaus

<p>Corona-Kommissar Pedro Facon</p>
Corona-Kommissar Pedro Facon | Foto: belga

Seit zwei Wochen registrieren die Krankenhäuser in unserem Land den Impfstatus der Corona-Patienten. Jetzt liegen die ersten Daten vor.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Betrachtet man - wie z.B. Herr Schmitz dies mit Nachdruck für Wales einfordert - die Zahl der hospitalisierten Personen im Verhältnis zu der Gruppe der Geimpften bzw. Nichtgeimpften, stellt man fest, dass in Belgien 4x mehr Nichtgeimpfte in den Krankenhäusern behandelt werden.
    Angesichts der absoluten Zahlen, ist der Titel tatsächlich irreführend.

    Wenn man sich jedoch die Mühe macht zu hinterfragen, welche Personengruppe schwerpunktmäßig hospitalisiert ist, stellt man fest, dass 3/4 über 65 Jahre alt sind. Da in dieser Personengruppe der Impfstatus bei fast 90% liegt, lässt sich die Entwicklung leicht erklären und auch rel. leicht verstehen. Wenn man denn will.

    Es stimmt, die Zahl der hospitalisierten Geimpften nimmt - logischerweise - zu.
    Geimpfte mit vollem Impfschutz sind jedoch zu rund 90% vor schwerer Erkrankung oder Hospitalisierung geschützt.

    Nochmal: wenn theoretisch 100% der Bevölkerung geimpft wären, lägen nur noch... Geimpfte und kein einziger Ungeimpfter mehr im Krankenhaus.
    Aber dies will halt nicht jeder verstehen.

    Wenn Herr Schmitz einen reißerischen Titel und eine wenig sachliche Darstellung beklagt, sollte er nochmal den Inhalt seiner rund 600 Kommentare zum Thema Corona selbstkritisch hinterfragen.
    Hinter dem Deckmantel der Sachlichkeit versteckt sich eine Kampagne der Desinformation, Manipulation und Verunsicherung der Bevölkerung mit dem Ziel, die Bekämpfung der Pandemie zu untergraben.

    Wozu dies führt lässt sich an den Inzidenzen der vergangenen Wochen in Ostbelgien ablesen.

    Dazu ein lesenswerter Artikel in "Het belang van Limburg". (Leider nur hinter Bezahlschranke:
    https://m.hbvl.be/cnt/dmf20211013_96640953)

  • Aber in diesem Fall hat Herr Schmitz doch Recht ... warum diese seltsame Replik?

  • Ich frage mich langsam welche Nachrichten unser "Inchenör aus der Eifel" schaut, ich glaube er schaut jeden Abend um Punkt 20:11 "TV -Nur.Narren.Wales" die aktuellen Nachrichten, das würde zumindest vieles erklären. :-)

  • Wie passt die Überschrift „Vor allem ungeimpfte Covid-Patienten im Krankenhaus“ zu der Aussage, dass „von den 614 neuen Krankenhauseinweisungen in der vergangenen Woche 55 Prozent der Patienten geimpft waren“?

    Ich gehe mal von einem Tippfehler aus und es wohl heißen sollte, dass 55% der Patienten UNgeimpft waren. Aber sogar in diesem Falle ist die Überschrift reißerisch. Denn ein Verhältnis [45% geimpft] vs. [55% ungeimpft] mit „vor allem Ungeimpfte“ zu beschreiben, ist nicht sachlich.

    Wie dem auch sei. Noch vor Kurzem tönte Di Rupo von 98% ungeimpften Krankenhauspatienten.

Kommentar verfassen

4 Comments