Ende der föderalen Phase in der Coronakrise?

<p>Die Föderalregierung schwingt das Zepter: Premier De Croo (l.) mit den Ministerpäsidenten der Wallonischen Region, Brüssels und der DG.</p>
Die Föderalregierung schwingt das Zepter: Premier De Croo (l.) mit den Ministerpäsidenten der Wallonischen Region, Brüssels und der DG. | Foto: belga

Im Falle einer größeren Krise mit nationalen Auswirkungen kann die Föderalregierung das Heft in die Hand nehmen und Maßnahmen für das gesamte Land ergreifen. So war es auch bei der Coronakrise, wenn auch in enger Absprache mit den Teilstaaten.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment