Christine Mauel: Kassenzettel nur noch auf Kundenwunsch ausdrucken

<p>Kassenzettel sollten künftig nur noch auf ausdrücklichen Kundenwunsch ausgedruckt werden. Die Regionalabgeordnete Christine Mauel (PFF-MR) hat einen entsprechenden Dekretvorschlag eingereicht.</p>
Kassenzettel sollten künftig nur noch auf ausdrücklichen Kundenwunsch ausgedruckt werden. Die Regionalabgeordnete Christine Mauel (PFF-MR) hat einen entsprechenden Dekretvorschlag eingereicht. | Illustrationbild: dpa

Eine der großen Herausforderungen von morgen in Bezug auf die Umwelt sei das Management und die Reduzierung von Abfällen, so Christine Mauel.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Herr Jantz das Energieproblem ist bereits gelöst!

  • Blockchaintechnologie zu befürworten, ist bei diesem extrem energieverschwendendem Verfahren nicht zielführend und sollte verhindert werden.
    Manfred Jantz

  • Wenn es ja kein unlauterer Wettbewerb wäre wenn die Technologieunternehmen sich zusammensetzen und Schulen und Händler subventionieren würden wäre es noch einfacher! Aber Absprachen mit Wettbewerbern sind halt nicht legal aber vielleicht könnten sie die Rodchinson mal so weitergeben und die würden ein Angebot unterbreiten!

  • Vielleicht wäre es Sinniger komplett auf die Ausdrucke bei elektronischer Zahlweise zu verzichten und bei Bargeldzahlungen auf naturverträgliche umzustellen und dies durch Steuervorteile beim Erwerb der dazu benötigten Geräte zu fördern! Es gibt ja auch elektronische Zahlweisen die durch ein einfaches Vorhalten des Smartphone erledigt sind auch ohne Karte oder Paypal! Eine Steuerbevorteiligung beim erwerb der Technik ob für Ausdruck in naturschonenderVarianter oder Digitaltechnik ist für die Staatskasse und somit auch für die Gesellschaft besser als Steuerhinterziehung, das heisst Verkauf ohne Mwst. zu fördern! Ich bin mir sicher das on Ostbelgien die meisten Geschäftsleute sehr ehrlich sind, doch sollte etwas auf föderaler Ebene auf Kaufregistrierungen verzichtet werden oder dies noch weiter zu erleichtern, wo ja dann auch grössere Bestellungen (illegal) leicht von der Mwst. befreit werden könnten! Es sollte eh mehr auf die Blockchaintechnologie gesetzt werden um dies soweit möglich komplett zu unterbinden! (Zbsp. auch auf Einkaufsmenge und Ausbringungsmenge zur Kontrolle gesetzt werden sollte)! Es wird eh kommen und somit Korruption, Steuerhinterziehung, Wirtschaftskriminalität, Cyberkriminaliträt auf allen Ebenen auszurotten! Bitte wenden sie sich doch an Palantir und Hashgraph und der zukünftigen Firma Vegamatrix um Ressourcenverschwendung und Kriminalität sowie effektivität auf privatwirtschaftlicher Ebene sowie auf Staatslicher Ebene zu vermeiden und somit die Klimawende, wirtschaftlichen Aufschwung, Steuererleichterung für Unternehmen und Privatleute bei gleichzeitiger Erhöhung der Kaufkraft der Bevölkerung sowie Abbau der Staatsschulden zu realisieren! Einfacher noch bitte wenden sie sich mit all Ihren Problemen an GXG Global Executive Group in Atlanta oder Rodchinson in Brüssel mit der bitte GXG zu beauftragen Lösungen zu finden! (Auch bitte digitale Bildung >>> es soll doch nicht dazu führen das die Kinder noch mehr am Tablet hängen >> es geht viel billiger und schonender für die Kinder (besserer Lernerfolge bei gleichzeitiger Entlastung, Burnout mit 18 ist auch keine Lösung)

Kommentar verfassen

4 Comments