Tut Amel genug in Sachen Müllvermeidung?

<p>Das Altstoffdepot der Gemeinde Amel in Medell: Die Abfallwirtschaft, ihre Kosten und die Müllvermeidung sorgten am Dienstagabend für eine Grundsatzdebatte im Gemeinderat.</p>
Das Altstoffdepot der Gemeinde Amel in Medell: Die Abfallwirtschaft, ihre Kosten und die Müllvermeidung sorgten am Dienstagabend für eine Grundsatzdebatte im Gemeinderat. | Foto: Arno Colaris

Einpersonenhaushalte werden im kommenden Jahr nach wie vor eine Müllsteuer von 106 Euro entrichten müssen, Zweipersonenhaushalte 130 Euro und Haushalte mit mehr als zwei Personen sowie Zweitwohnungsinhaber 150 Euro, erklärte der zuständige Schöffe

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment