ATP-Turnier in Antwerpen kann 1.500 Zuschauer pro Tag empfangen

<p>Der Japaner Kei Nishihori beim Training für die European Open in Antwerpen.</p>
Der Japaner Kei Nishihori beim Training für die European Open in Antwerpen. | Foto: belga

Gesundheitsminister Frank Vandenbroucke (SP.A) hatte am Freitag bei einer Pressekonferenz nach dem Konzertierungsausschuss mitgeteilt, dass die Protokolle mit dem Sportsektor in der kommenden Woche überprüft werden, um sie an die aktuelle Situation anzupassen.

Die European Open, das einzige belgische Turnier auf der ATP-Tour, werden jedoch durch einige Änderungen am derzeitigen Protokoll die Zahl von 1.500 Zuschauern pro Tag beibehalten können. „Wir werden zwei Sitze anstelle von einem zwischen jeder Blase lassen müssen, um einen Sicherheitsabstand von 1,5 m einzuhalten. Es wird auch eine Reihe von leeren Sitzen zwischen den besetzten Sitzen geben müssen“, sagt Dick Norman: „Die Spiele beginnen wegen der Ausgangssperre auch früher. Die ersten Spiele beginnen um 12 Uhr mittags statt um 14 Uhr, damit die Zuschauer rechtzeitig nach Hause kommen können. Wir sind sehr froh, dass das Turnier stattfinden kann. Wir haben sehr hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.“

Zwei Spieler, die positiv getestet wurden, mussten sich bei den European Open zurückziehen: der Italiener Fabio Fognini (ATP 16) und Ruben Bemelmans (ATP 219), dessen Absage am Samstag angekündigt wurde. „Ruben hat vor zwei Tagen einen Test gemacht“, sagte Dick Norman. „Das Ergebnis ist positiv, und deshalb kann Ruben nicht am Turnier teilnehmen. Es war eine große Überraschung für Ruben, der bedauert, nicht spielen zu können.“ Zizou Bergs (ATP 528) erbte den an Bemelmans vergebenen Platz.

David Goffin (ATP 14) wurde zuletzt ebenfalls positiv getestet. Er hofft dennoch, beim Turnier in Antwerpen dabei zu sein. Die belgische Nummer eins hat am Donnerstag einen neuen Test gemacht. Sollte das Ergebnis negativ ausfallen, kann er am Donnerstag in der zweiten Runde einsteigen, da er aufgrund seines gesetzten Status von der ersten Runde ausgeschlossen ist. (belga/mv)

Kommentare

  • Alle Belgier sind gleich, aber manche sind gleicher.

    siehe Animal Farm (George Orwell)
    )

  • Unverantwortlich und geradezu grotesk!
    Belgien hat ein 10x höheres Infektionsgeschehen als Deutschland.
    Dies ist einer der Gründe, warum dies so ist.

Kommentar verfassen

2 Comments