Lennard Kämna gewinnt erste Alpenetappe

<p>Lennard Kämna sicherte sich den Sieg in Villard-de-Lans.</p>
Lennard Kämna sicherte sich den Sieg in Villard-de-Lans. | Foto: Reuters

Nach 164 Kilometern von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans setzte sich der 24-Jährige bei der ersten Alpenetappe im Alleingang durch. Tageszweiter wurde mit der Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos-Grenadier) mit 1:27 Minuten Rückstand vor Sébastien Reichenbach (1:56/CH/Groupama-FDJ).

Kämna, der am Freitag Zweiter im Zentralmassiv geworden war, bescherte dem Bora-hansgrohe-Team, das eigentlich auf Emanuel Buchmann und Peter Sagan gesetzt hatte, den ersten Tagesefolg bei der diesjährigen Grande Boucle.

Als bester Belgier landete Tiesj Benoot (Sunweb/2:41) auf dem siebten Rang.

„Ich freue mich riesig. Das Team hat so hart gearbeitet und wir hatten so viele Rückschläge zu verarbeiten. Der Sieg bedeutet mir sehr viel. Mein Teamkollege Daniel Oss hat mich schön aus dem Wind gehalten. Ich wusste, dass Ineos was probieren wird am letzten Berg. Mir war klar, dass ich alleine ankommen muss", sagte Kämna nach seinem zweiten Profisieg.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment