Ameler Mofas wirbeln Staub auf

<p>Die zehn Gründungsmitglieder des Vereins „Nube de Polvo“ brachen am Samstag zur Jungfernfahrt auf.</p>
Die zehn Gründungsmitglieder des Vereins „Nube de Polvo“ brachen am Samstag zur Jungfernfahrt auf. | Fotos: Gerd Hennen

Am Samstag lud die Truppe zur Klub-Jungfernfahrt über 85 Kilometern durch den Süden Ostbelgiens ein - ein „entschleunigendes Abenteuer“ für alle Beteiligten. Der Lockdown brachte so manchen Ostbelgier dazu, den eigenen Keller aufzuräumen. Da staunte man mitunter nicht schlecht, dass in den entferntesten Ecken noch ein Mofa oder Moped aus den eigenen Jugendjahren sein Dasein fristete.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Bis zum 20.11: Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment