Affäre Mawda bald vor Gericht

<p>Zum Prozessauftakt in dieser Woche vor dem Strafgericht in Mons erschien nur einer von drei Angeklagten. Bei diesem ersten Gerichtstermin wurde lediglich der weitere Verhandlungsablauf festgelegt. Verhandelt wird erst im November.</p>
Zum Prozessauftakt in dieser Woche vor dem Strafgericht in Mons erschien nur einer von drei Angeklagten. Bei diesem ersten Gerichtstermin wurde lediglich der weitere Verhandlungsablauf festgelegt. Verhandelt wird erst im November. | Foto: belga

Der eigentliche Prozessauftakt fand am Donnerstag dieser Woche statt. Allerdings wurde bei diesem ersten Termin lediglich der weitere Verlauf festgelegt. Die eigentliche Verhandlung findet am 23. und 24. November statt. In dem Prozess muss sich ein Polizeibeamter wegen Totschlags vor Gericht verantworten. Bei der letzten Anhörung, die Mitte Juli unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, hatte die Zivilpartei beantragt, den Sachverhalt als Mord neu einzustufen. Die Ratskammer kam dieser Bitte allerdings nicht nach.

Lieferwagen war

von der Polizei mit

einem Peilsender versehen worden.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment