Champions und Europa League: So funktionieren die Blitzturniere

<p>Romelu Lukaku und Inter Mailand bestreiten das Achtelfinale gegen Getafe im K.O.-Modus.</p>
Romelu Lukaku und Inter Mailand bestreiten das Achtelfinale gegen Getafe im K.O.-Modus. | Foto: Photo News


Nach welchem Modus werden die Sieger ermittelt?


Erstmals werden die Europacup-Gewinner in Turnierform gekürt – in der Champions League vom 12. bis 23. August in Lissabon, in der Europa League vom 10. bis 21. August in vier Stadien in NRW. Statt Hin- und Rückspielen gibt es für Viertelfinale und Halbfinale nur eine K.o.-Partie. Die umstrittene Auswärtstorregel fällt natürlich weg. Der Sieger wird falls nötig nach Verlängerung oder im Elfmeterschießen ermittelt. Bei den Paarungen, deren Hinspiele noch vor der Unterbrechung ausgetragen werden konnten, zählt die Auswärtstorregel.


Wie sind die Turniere organisiert?

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment