Maxime Gentges: „Mein Wettkampfdurst nähert sich dem Gipfel“

<p>Aufgrund der ungewissen Lage wegen der Corona-Pandemie konzentriert sich Maxime Gentges aktuell auf den Zyklus 2024.</p>
Aufgrund der ungewissen Lage wegen der Corona-Pandemie konzentriert sich Maxime Gentges aktuell auf den Zyklus 2024. | Fotos: belga

Die Ausrichtung des Trainings veränderte sich von heute auf morgen und konzentrierte sich auf die Steigerung der Schwierigkeitsgrade. Nun steigt die Lust auf den internationalen Vergleich, verrät der Malmedyer im Interview.


Der Lockdown hat die Welt eines jeden durcheinandergebracht. Was hat sich zwischen März und Juli bei Ihnen verändert?

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment