Ostbelgier leiden mit Chaos-Klub FC Schalke 04: „Es ist schlimm“

Norbert Kremer kann zumindest zu Beginn des Gesprächs noch schmunzeln: „Ich weiß doch genau, über was Sie sich mit mir unterhalten wollen“, so der Eupener. Für jemanden, der von sich selbst behauptet, dass er „durch und durch Schalker“ ist, hört der Spaß dann aber schnell auf: „Es ist schlimm, was momentan auf Schalke abgeht. Niemand hätte damit gerechnet, dass man in der Rückrunde dermaßen abstürzt – was natürlich auch zum Teil dem großen Verletzungspech geschuldet war. Gleichzeitig haben wir nicht mehr den Fußball mit Biss und Leidenschaft aus der Vorrunde gezeigt. Jetzt noch der ganze Ärger mit Tönnies“, so Kremer mit einem Seufzer über den überraschenden Rücktritt des Schalker Aufsichtsratboss.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment