„Vom Winde verweht“ nun Bestseller bei Amazon

<p>Tief in die Augen sehen sich Scarlett O'Hara (Vivien Leigh) und Rhett Butler (Clark Gable) in dem Film „Vom Winde verweht“ aus dem Jahre 1939.</p>
Tief in die Augen sehen sich Scarlett O'Hara (Vivien Leigh) und Rhett Butler (Clark Gable) in dem Film „Vom Winde verweht“ aus dem Jahre 1939. | Foto: dpa

Das zu Warner Media gehörende Unternehmen wolle dem Film Erklärungen zu dessen rassistischen Vorurteilen und der problematischen Darstellung von Sklaverei zur Seite stellen, erklärte ein Sprecher am Dienstag. „Er wird mit einer Erläuterung seines historischen Kontexts und einer Distanzierung von den rassistischen Darstellungen ins Programm wiederaufgenommen werden“, hieß es laut „Hollywood Reporter“ in einem Statement des Unternehmens.

„Vom Winde verweht“ ist 1939 erschienen und erzählt die Geschichte der Gutsherrin Scarlett O'Hara in den US-Südstaaten zu Zeiten des Bürgerkrieges. Auch nach der Abschaffung der Sklaverei stehen mehrere afroamerikanische Charaktere freiwillig und loyal zu Scarletts Familie, Probleme durch Sklaverei werden in dem Klassiker nicht thematisiert. John Ridley, Drehbuchautor des Sklavendramas „12 Years a Slave“, hatte von HBO gefordert, das Liebesdrama aus dem Angebot zu nehmen. (dpa)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment