Viele Bürger haben schon lange „die Schnauze voll“

<p>Ordentlich Kopfzerbrechen für den König: Wo einen Ausweg finden, wenn alle Türen zugeschlagen wurden?</p>
Ordentlich Kopfzerbrechen für den König: Wo einen Ausweg finden, wenn alle Türen zugeschlagen wurden? | Foto: Photo News

Drei Tage will der König jetzt konsultieren, wie ein Weg aus der Krise aussehen könnte. Doch das Projekt Regierungsbildung befindet sich längst in einer Abwärtsspirale. Man kann sich nicht vorstellen, welches Kaninchen der König noch aus dem Haut zaubern könnte, dem nicht von irgendeinem Parteifunktionär der Kopf von den Halswirbeln getrennt würde, noch bevor er vollständig aus dem Zylinder herauslugen würde. Kreativität ist gefragt, wenn keine der wenigen rechnerisch möglichen Koalitionen überhaupt noch möglich scheint.

Dass N-VA und PS nicht auf einer Regierungsbank sitzen werden, hat Paul Magnette jetzt so oft wiederholt, dass man sich langsam die Frage stellen muss, ob die beiden Parteien nicht doch eine heimliche Liebesaffäre haben, von der niemand erfahren darf.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Treffender hätte man die Sachlage nicht umschreiben können: viele Bürger haben echt "die Schnauze gestrichen voll " von diesem unwürdigen Polittheater!!! Diese Leute wurden demokratisch gewählt um die Interessen der Bürger zu vertreten und NICHT um sich auf Kosten eben dieser Bürger mit parteipolitischen Spielchen aufzugeilen, koste es was es wolle. Die Zeche zahlen müssen am Ende eben diese Bürger und - was viel gerechter wäre - eben leider nicht diese Politmarienetten!!! Schluss damit, genug unwürdige Parteipolitische Spielchen gespielt. Wir sind doch nicht mehr im Kindergarten, oder etwa doch?

Kommentar verfassen

1 Comment