AS Eupen verliert 2:3 gegen AA Gent

<p>Die AS Eupen kassierte am Freitagabend eine Niederlage.</p>
Die AS Eupen kassierte am Freitagabend eine Niederlage. | Fotos: David Hagemann

Vier Spieltage vor dem Ende der regulären Meisterschaft haben die „Pandas“ 26 Punkte auf dem Konto. Ob die Ostbelgier den Klassenerhalt an diesem Wochenende perfekt machen, hängt von Cercle Brügge ab. Der Tabellenletzte ist am Samstagabend in Sint-Truiden zu Gast.

Am kommenden Wochenende ist die AS Eupen bei Rekordmeister RSC Anderlecht zu Besuch.

AS Eupen 2:3 AA Gent

Bei der AS Eupen nahm AS-Trainer Benat San José im Vergleich zur 2:5-Niederlage in Sint-Truiden vier Änderungen in seiner Startelf vor: Blondelle, Beck und Ebrahimi spielten von Beginn an.

Vor 2.337 Zuschauern kamen die „Buffalos“ früh zu ersten Chancen. In der 3. Minute bügelte AS-Torwart De Wolf einen Fehlpass mit einer guten Aktion gegen David aus. Nur wenig später war er aber geschlagen: Im zweiten Anlauf hatte David zum 0:1 getroffen. Doch nur zwei Minuten später meldete sich Eupen zurück: Neuzugang Prevljak traf per Pfosten zum Ausgleich. Für den Angreifer war es der zweite Treffer im zweiten Einsatz für die AS.

In der 12. Minute folgte der dritte Treffer einer ebenso unterhaltsamen wie guten Anfangsphase: David ließ De Wolf nach einem Sprint über das halbe Feld keine Chance, 1:2. Eupen lag bereits zum zweiten Mal in Rückstand, konnte aber erneut schnell ausgleichen: In der 19. Minute landete ein abgefälschter Freistoß von Milicevic zum 2:2 im Tor der Gäste.

Vier Tore in 20 Minuten – über Langeweile konnte sich niemand beklagen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war Gent die tonangebende Mannschaft, gleichzeitig kam aber auch Eupen zu Chancen. So u. a. in der 37. Minute, als Amat an Kaminski scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel parierte De Wolf einen Kopfball von Kvilitaia, ehe Prevljak auf der Gegenseite brandgefährlich vor Kaminski auftauchte, aber etwas zu lange mit dem Torschuss wartete (53.).

Im Anschluss verflachte die Partie, Chancen wurden seltener. Eupen, bei dem Sowah und Bautista eingewechselt wurden, nähert sich immer mehr einem überraschenden Punktgewinn. In der 84. Minute geriet die AS dann aber zum dritten Mal in Rückstand: Ex-AS-Spieler Castro-Montes hatte zum 2:3 getroffen und den Endstand besorgt.

Namen & Fakten

AS Eupen: De Wolf - Blondelle, Verdon, Amat, Beck - Gnaka (70. Sowah), Cools, Ebrahimi, Milicevic - Prevljak, Musona

Tore: 0:1 David (4.), 1:1 Prevljak (7.), 1:2 David (12.), 2:2 Milicevic (19.), 2:3 Castro-Montes (84.)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment