Dominic Classen: „Der Belgier“ tanzt in der „Stadt met K“

<p>Dominic Classen und seine Tanzpartnerin vertrauen sich blind.</p>
Dominic Classen und seine Tanzpartnerin vertrauen sich blind.

„Viele haben geglaubt, dass ich es nicht durchziehe.“ Und doch hat er es getan: Dominic Classen ist seit fast einem Jahr Mitglied bei den Kölner Rheinveilchen. Wenn er von seinen 45 Tanzkollegen spricht, ist er voll des Lobes: „Es muss die Kölner Mentalität sein. Ich habe mich sofort geborgen und als Teil der Gruppe gefühlt. Obwohl ich der einzige Ausländer bin“, lacht der Crombacher, dem seine Mitstreiter den Spitznamen „der Belgier“ verpasst haben.

Es ist in der Tat nicht alltäglich, dass ein Belgier im Kreise eines ortsansässigen Vereins den Weg in die Karnevalshochburgen findet. Schon alleine wegen des Aufwands. Drei Mal wöchentlich trainieren die Rheinveilchen in „Kölle“. „Eine Trainingseinheit inklusive Fahrt kostet mich sechs Stunden Freizeit“, rechnet der Ostbelgier vor. „Bereut habe ich es noch keinen Tag.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment