81,5 Mio. Euro: 1. Division B als Millionengrab

<p>81,5 Mio. Euro: 1. Division B als Millionengrab</p>
Foto: Photo News

Wie aus dem Bericht der Lizenzkommission hervorgeht, verbuchten alleine die Klubs aus der 1. Division B in den drei letzten Spielzeiten einen Verlust in Höhe von 81,5 Millionen Euro. Alleine OH Löwen schloss die Saison mit einem Verlust von 13,7 Millionen Euro ab – nur Erstdivisionär RSC Anderlecht schnitt schlechter ab.

Die 1. Division B erweist sich indes immer mehr als Millionengrab: Seit der Schaffung bzw. seit der Einführung des neuen Spielsystems (2016-17) explodierten die Verluste sprichwörtlich. Waren es 2016-2017 noch 17,1 Millionen Euro, wuchsen die Verluste nur eine Spielzeit später auf 25,7 Millionen Euro an. 38,8 Millionen Euro betrugen die Gesamtverluste in der vergangenen Spielzeit.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • .... wenn das im der privatwirtschaft passieren würden gäbe es keinen fußball mehr in Belgien und auch bestimmt in anderen Ländern...

Kommentar verfassen

1 Comment