„Es gibt doch nichts Schöneres, als über Fußball zu fachsimpeln“

<p>Beim letzten Aufeinandertreffen seiner beiden Ex-Klubs konnte Mario Kohnen als Eupener Trainer unter Flutlicht einen Kantersieg gegen Recht bejubeln.</p>
Beim letzten Aufeinandertreffen seiner beiden Ex-Klubs konnte Mario Kohnen als Eupener Trainer unter Flutlicht einen Kantersieg gegen Recht bejubeln. | Foto: David Hagemann

Neben der Tätigkeit als „Head of Process&Projectmanagement“, „Head of Youth“ und „Coordinator Video&Data Analyse“ bei der AS Eupen hat Mario Kohnen mit „MK sport+analytics“ ein eigenes Projekt ins Leben gerufen. Hier führt er Spiel- und Datenanalysen im Profi- und Amateurbereich durch. Das Geschehen im Regionalfußball verfolgt er dennoch weiterhin. Immerhin ist er noch eng mit dem FC Eupen, den er nach der vergangenen Saison verlassen hatte, verbunden. Auch in Recht, dem morgigen Eupener Gegner, hat der 33-Jührige eine Vergangenheit.


Mario Kohnen, Recht und Eupen sind zwei ihrer Ex-Klubs. Für wen schlägt das Herz beim direkten Duell?

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment