KSK Rochade überrascht den Favoriten

<p>Die ersten drei Bretter des KSK Rochade, Michael Feygin, Mihail Saltaev und Thomas Fiebig (v.l.), hatten gut lachen.</p>
Die ersten drei Bretter des KSK Rochade, Michael Feygin, Mihail Saltaev und Thomas Fiebig (v.l.), hatten gut lachen. | Fotos: privat

Mit einem Punktgewinn gegen Gent konnte man nicht unbedingt rechnen. Immerhin sind die Gäste bislang verlustpunktfrei durch die Meisterschaft marschiert. In der letzten Runde konnten sie noch sehr überzeugend Mosan bezwingen, das bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfrei war. Es schien, dass Gent genauso wie Wirtzfeld alle Mannschaften bezwingen würde, bevor die Meisterschaft dann im direkten Duell gegen die Eifeler entschieden würde. Die Eupener haben den Gentern nun aber einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Mit dem unerwarteten Punktgewinn haben sie sich nicht nur selbst um einen Platz auf Rang sechs verbessert, sondern auch den Wirtzfeldern ostbelgische Schützenhilfe geleistet.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment