Nächster Favorit vor dem Aus: Dänemark spielt nur 24:24 gegen Ungarn

<p>Befindet sich vor dem frühen EM-Aus: die dänische Handballnationalmannschaft und ihr Topstar Mikkel Hansen.</p>
Befindet sich vor dem frühen EM-Aus: die dänische Handballnationalmannschaft und ihr Topstar Mikkel Hansen. | Foto: Photo News

Verlieren verboten: Das war nach der Auftaktniederlage der Dänen gegen Island für das Team um Starspieler Mikkel Hansen das Motto. Vor einer vollbesetzten Kulisse in Malmö (Schweden) entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel, in dessen Anfangsphase vor allem Dänemark offensiv einige gute Möglichkeiten ausließ. Ungarn übernahm die Führung (6:4,12. Minute), schaffte es aber nicht, Kapital aus den Fehlern zu schlagen: Dänemarks Torhüter Niklas Landin hielt seine Mannschaft mit 47-Prozent gehaltener Bälle in der ersten Halbzeit im Spiel. Nach einer Auszeit zeigte Ungarn Nerven und ließ sich seinen Vier-Tore-Vorsprung innerhalb weniger Minuten nehmen, (10:10, 25.) Roland Mikler, Torhüter der Ungarn, zeigte sich ebenso wie sein Gegenüber in Topform und ermöglichte seiner Mannschaft eine 13:11-Pausenführung.

Dänemark hat das Weiterkommen nicht mehr in der eigenen Hand und ist auf Schützenhilfe aus Island angewiesen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment