Verlogenheit in Vollendung: oben lächeln, unten bohren

<p>Ölbohrinseln werden auch in absehbarer Zukunft gebaut werden. Die Pläne der Regierungen belegen den wachsenden Hunger nach fossilen Rohstoffen. Auch, wenn man nach außen etws anderes erzählt.</p>
Ölbohrinseln werden auch in absehbarer Zukunft gebaut werden. Die Pläne der Regierungen belegen den wachsenden Hunger nach fossilen Rohstoffen. Auch, wenn man nach außen etws anderes erzählt. | Foto: BP Images

Die Nachrichten der letzten Monate zeigen, dass dringendes Handeln erforderlich wäre, vollkommen losgelöst von der Frage, wer letztendlich für die Beschleunigung der Veränderungen beim Klima verantwortlich ist. Auch gab es, unter anderem durch die weltweiten Proteste im Rahmen von Bewegungen wie Fridays for future oder Extinction Rebellion, aber auch von wissenschaftlicher Seite genügend Appelle für ein schnelles und einschneidendes Handeln. Ein Blick auf die Fakten zeigt aber, wie weit die Versprechen und die Realität auseinanderliegen und wie verlogen die Schnappschüsse mit einer Greta Thunberg beim letzten UN-Gipfel in New York waren. Die junge Schwedin kommt einem immer mehr wie die Heilige Johanna der Klimasünder vor.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment