Alle blicken auf den König - Eiertanz im Palais

<p>MR-Premierministerin Sophie Wilmès wurde am Dienstagmorgen vom König empfangen.</p>
MR-Premierministerin Sophie Wilmès wurde am Dienstagmorgen vom König empfangen. | Foto: Photo News

König Philippe und sein Kabinettchef Vincent Houssiau wollten Zeit gewinnen und haben deshalb am Montag die Vorregierungsbildner Geert Bourgeois (N-VA) und Rudy Demotte (PS) nicht sofort von ihrem Auftrag entbunden. Sie läuteten stattdessen eine neue Konsultationsrunde mit Vorsitzenden bzw. Chefunterhändlern der Parteien ein. Nachdem das Staatsoberhaupt am Montagabend als Erste die Hauptdarsteller Paul Magnette (PS) und Bart De Wever (N-VA) in Audienz empfangen hatte, machten am Dienstagvormittag Premierministerin und MR-Chefunterhändlerin Sophie Wilmès, Gwendolyn Rutten (Open VLD) und John Crombez (SP.A) ihre Aufwartung. Im Nachmittag werden Koen Geens (CD&V), Meyrem Almaci (Groen) und das Duo Jean-Marc Nollet-Rajae Maouane (Ecolo) im Palais erwartet. Nach dieser Runde hat der König alle Parteien empfangen, die eine Rolle bei der Regierungsbildung spielen können. Die Frage ist, ob diese Parteitenöre viel mehr sagen können als das, was der König und sein Kabinettschef selbst nicht schon lange wissen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Was für ein Affen Theater das kann nur in Belgien da soll einer noch sagen das wir das Volk sowas gewählt haben
    Quelle cinéma de Singe ça existe seulement en Belgique cest pas ça que le peuple veux
    Waat voor een apenland dat kann alleen in België daat is tog niet waat et Volk will

Kommentar verfassen

1 Comment