Liberale kritisieren „Hauskauf ins Blaue“ am Kelmiser Kirchplatz

<p>Das Haus am Kirchplatz (nr 4) ist endgültig in den Besitz der Gemeinde übergegangen.</p>
Das Haus am Kirchplatz (nr 4) ist endgültig in den Besitz der Gemeinde übergegangen. | Foto: David Hagemann

Die Mehrheit wollte die Gelegenheit beim Schopfe packen. Im Rahmen der städtischen Erneuerung sei ein Plan von einem Studienbüro erarbeitet worden. Momentan stehen insgesamt vier Immobilien am Kirchplatz zum Verkauf. Die Mehrheit sieht darin eine Chance. „Wir haben Konzepte erstellen lassen. Wir führen außerdem Gespräche mit Investoren, um zu sehen, was geht und was nicht geht. Es wäre nicht gut, die Chance zu verpassen“, bricht Bürgermeister Luc Frank (CSP) zum wiederholten Mal eine Lanze für das Projekt. Man wolle sich nun ein Jahr Zeit lassen, um genau zu eruieren, was für ein „zukunftsträchtiges Projekt daraus für Kelmis“ werden könne. 129.000 Euro beträgt der Kaufpreis für das Haus, der knapp unter dem Schätzpreis liegt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment