Thierry Neuvilles letzte Chance in Wales

<p>Typischer Dekor für die Wales-Rallye, zwölfter von 14 WM-Läufen</p>
Typischer Dekor für die Wales-Rallye, zwölfter von 14 WM-Läufen | Foto: Hyundai Motorsport

„Ich habe dort bereits dreimal auf den Podium gestanden“, sagt der 31-Jährige: „Und ich hoffe, auch 2019 wieder vorne mitspielen zu können.“

Der zwölfte von 14 WM-Läufen in den walisischen Wäldern ist höchst anspruchsvoll und nach dem Geschmack der meisten Protagonisten in der WRC, so auch Thierry Neuville: „Die schnellen Wertungsprüfungen gehen in der Regel auf nassen, schlammigen und rutschigen Schotterpisten über die Bühne. Die Rallye-Tage sind lang und anstrengend. Aber ich mag diese interessante Herausforderung.“

Bei drei verbleibenden WM-Läufen und 90 zu vergebenden Punkten drängt sich natürlich ein Blick auf die Tabelle auf. Ott Tänak (Toyota) ist mit 210 Zählern klarer Favorit auf den Titel, vor dem amtierenden Weltmeister Sébastien Ogier (Citroën/193) und Thierry Neuville (Hyundai/180). Bei den Herstellern führt weiterhin Hyundai (314) vor Toyota (295), Citroën (259) und Ford (184).

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment