Edition numérique des abonnés

Carsten Lübke

Redaktion Online

cluebke@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 45

<p>Es ist angerichtet: In der Pfarrkirche St.Michael stehen für die Gläubigen Desinfektionsmittel bereit. Bis in dem Weywertzer Gebetshaus aber wieder Gottesdienste zelebriert werden dürfen, dauert es noch was.</p>

Die große Leere: Ostbelgiens Geistliche äußern Kritik zum andauernden Gottesdienstverbot

Eifel · Ardennen |

<p>130994654</p>

Ein Eigentor liegt in der Luft: Der Profi-Fußball hat sich (mal wieder) in den Vordergrund gedribbelt

Kommentar |

<p>Dem Coronavirus zum Trotz: Radiomoderator Markus „MH“ Hendrich wird die diesjährige Maiennacht vor dem Mikrofon verbringen.</p>

Maiennacht mal anders: „MH“ greift zum Mikrofon statt zum Baum

Eupener Land |

<p>Der Maibaum gehört für viele zum 1. Mai dazu. In diesem Jahr ist das Aufstellen der Bäume, die hierzulande als Liebesbeweis gelten, wegen Corona aber nicht gestattet.</p>

In Ostbelgien wird keine Tradition wehen: Das Aufstellen von Maibäumen ist verboten

Eupener Land |

<p>Wer mit prallgefüllten Einkaufstüten auf der Rückbank die Grenze passieren will, wird von den Beamten der Polizei ausgebremst – und zur Kasse gebeten.</p>

Einkaufen im Ausland: Unklare Gesetzgebung sorgt für Gesprächsstoff

Aus der Region |

<p>Fussball</p>

Mouscron stellt die Weichen für Fusion: Erstligist lotet Rettungsszenarien aus

1. Division |

<p>„Gefangen“ im Eigenheim: Für seinen Kurzfilm „The Quarantine“ stand Chris Eyre-Walker nicht nur hinter der Kamera, sondern vor allem davor.</p>

Corona-Wahnsinn im Eigenheim: Ostbelgier dreht im Homeoffice durch

St.Vith |

<p>An Ostern finden dieses Jahr keine öffentlichen Messen statt. Auf Vieles müssen die Gläubigen aber nicht verzichten – wenn sie es dafür selbst in die Hand nehmen. Eine Möglichkeit sind sogeannte Hausgottesdienste.</p>

Ostern mal anders: Dechant Claude Theiss hofft, „dass viele Menschen die Zeit nutzen“

St.Vith |

<p>Corona-Zeiten: Das viele Waschen und Desinfizieren erfordert auch mal eine gute Cremebehandlung.</p>

„AufGEklärt“: Was hilft in Corona-Zeiten gegen trockene Hände?

GE-Serie |

<p>Hier war die Welt noch in Ordnung: Momentan ist Katia Cremer und Manuel Brockhans aber nicht zum Lachen zumute. Das Pärchen aus Eupen sitzt in Neuseeland fest – und die Aussichten auf eine Rückkehr in ihre Heimat sind zurzeit ziemlich düster.</p>

Ausgebremst in Neuseeland: Eupener Pärchen möchte „einfach nur nach Hause“

Eupen |