Edition numérique des abonnés

Carsten Lübke

Redaktion Online

cluebke@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 45

<p>#HouseOnFire: Klimaaktivisten hatten am Donnerstagmorgen das EU-Ratsgebäude erobert.</p>

Greenpeace macht in Brüssel mobil und setzt das EU-Ratsgebäude in Flammen

Politik |

<p>In der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist er quasi ein „Muss“ für ein festliches Zuhause: ein geschmackvoll dekorierter Adventskranz.</p>

„AufGEklärt“: Woher stammt die Tradition des Adventskranzes?

AufGEklärt |

<p>Haben am Dienstagabend in der Domstadt alles gegeben: Seeeds Frontmänner Frank Dellé (links) und Peter Fox (rechts).</p>

Die Stimmung in Köln „war famos“: St.Vither gibt Seeed neun von zehn Punkten

Kultur |

<p>Am wohlsten fühlt sich Schokolade zwischen 14 und 18 Grad.</p>

„AufGEklärt“: Wie und wo sollte Schokolade am besten gelagert werden?

AufGEklärt |

<p>Zeigte gegen Zypern eine tadellose Leistung: Kevin De Bruyne (links) – hier zu sehen mit Teamkollege Youri Tielemans.</p>

6:1 gegen Zypern: Martinez rotiert, De Bruyne glänzt

Nationalmannschaft |

<p>Fitnesstracker und der Schrittzähler im Handy machen es einem leicht: Wie viele Schritte man am Tag schafft, wird einfach auf einem kleinen Display angezeigt.</p>

„AufGEklärt“: Was steckt wirklich hinter der 10.000-Schritte-Regel?

AufGEklärt |

<p>Links ist Kerstin Hellmann mit ihrem Mann Adam zu sehen. Das Ehepaar lebt seit 1990 zusammen in Gemmenich. Die rechte Aufnahme zeigt Kerstin Hellmann (vorne) in jungen Jahren, als sie im Osten in einer „regimetreue“ Jugendbewegeung aktiv war.</p>

Kerstin Hellmann über ihre Zeit in der DDR: „Meine Eltern hatten gedacht, ich komme nie wieder“

Eupener Land |

<p>Uwe Rettschlag war als junger Wehrpflichtiger bei den Grenztruppen der DDR aktiv.</p>

Die Mauer im Blick: Uwe Rettschlag erinnert sich an seine Zeit als DDR-Grenzsoldat

Raeren |

<p>Das oberste Gesetz beim Rotweinflecken entfernen lautet: schnelles Handeln.</p>

Mit welchen Hausmitteln lassen sich Rotweinflecken entfernen?

AufGEklärt |

<p>In Ecuador – hier eine Aufnahme aus der Hauptstadt Quito – haben in den letzten Tagen bürgerkriegsähnliche Zustände geherrscht.</p>

Die Lage war „sehr krass“: Eupenerin erlebt in Ecuador „totales Chaos“

Eupen |