Flurnamen: Was es mit Eesterbom auf sich hat

<p>Flurnamen: Was es mit Eesterbom auf sich hat</p>

Flurnamen sind sehr alt. Sie verraten einiges über die Vergangenheit der Orte und haben einen Sinn, den man heutzutage oft nicht mehr erkennt. Außerdem sind die Flurnamen im Dialekt und durch den langen Gebrauch auch verändert worden. Die Verschriftlichung geschah erst viele Jahre später und weicht öfters von der dialektischen Aussprache ab.

Der Verkehrsverein hat über 80 Tafeln mit Flurnamen bereits aufgehängt.

Leider drohen die Flurnamen in Vergessenheit zu geraten: durch die Änderung der Landschaft, durch den Verlust des Dialekts, durch den Rückgang der Landwirte usw. Doch Flurnamen gehören zur Heimat und zur Geschichte und sind eigentlich schützenswerte Denkmäler.

Deshalb hat der Verkehrsverein Heppenbach über 80 Holztafeln erstellt und diese an den verschiedenen Orten aufgestellt. Insgesamt sind dem Verein annähernd 100 Namen bekannt.

Konkrete Vorzeigebeispiele aus Deutschland haben die Heppenbacher auf die Idee gebracht. Die Holztafeln fertigten sie selbst an.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment