AS Eupen Partner von „Generation Amazing“ – Claude Makelele zu Gast am Kehrweg

Claude Makelele, ehemaliger Trainer der AS Eupen, wird sich am Samstag am Kehrweg die Ehre geben.
Claude Makelele, ehemaliger Trainer der AS Eupen, wird sich am Samstag am Kehrweg die Ehre geben.

Unter Einbeziehung des Themas Fußball werden Projekte zur Integration von Flüchtlingen sowie im Rahmen der Themen Gesundheit und Umwelt Projekte in Asien, Afrika, Südamerika und Europa initiiert. Eupen ist nach Leeds United das zweite „Generation Amazing“-Projekt in Europa.

Als Partner von „Generation Amazing“ startet die AS Eupen am kommenden Samstag ihr erstes konkretes Projekt. Mit Unterstützung der Stadt, der Streetworker und des Empfangszentrums „Belle Vue“ lädt der Verein zum ersten Training des Teams Integration ein. Flüchtlinge, die schon länger in Eupen und Umgebung wohnen, und neu angekommene Bewohner zwischen 15 und 25 Jahren sind zum gemeinsamen Training und zu Begegnungen mit anderen Mannschaften aus ganz Belgien eingeladen.

Im Rahmen ihrer Vision „more than football“ bietet die AS Eupen den Spielern des Teams Integration die Möglichkeit, über das wöchentliche Training gemeinsam Sport zu treiben, Kontakte zu knüpfen und sich somit in der Stadt und in der Region zu integrieren.

Die erste Zusammenkunft findet am Samstag um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Kehrwegstadions statt. Zu der Premiere werden sowohl Mitarbeiter von „Generation Amazing“ als auch der frühere AS-Trainer Claude Makele erwartet. Claude Makelele ist AS Eupen-Botschafter für „Generation Amazing“ und wird die jungen Leute des Eupener Teams Integration mit seiner Präsenz und seinen Tipps unterstützen. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment