Landwirte rufen Montag zu Großdemo auf

Bilder wie dieses gingen vor zehn Jahren um die Welt: Auf einem Acker bei Ciney versickerten über drei Millionen Liter Milch.
Bilder wie dieses gingen vor zehn Jahren um die Welt: Auf einem Acker bei Ciney versickerten über drei Millionen Liter Milch. | Foto: Photo News

Als sich am 16. September 2009 Tausende Landwirte und Hunderte Traktoren der Stadt Ciney (Provinz Namur) näherten, ahnten nur die Wenigsten, was sich dort wenig später abspielen würde. Auf einem Acker direkt neben der Nationalstraße 4 wurden Millionen Liter Milch versprüht. Über drei Millionen Liter versickerten in den Ackerboden. An dieser Demonstration nahmen Milchbauern aus Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Deutschland teil.

Erwin Schöpges: „Zum Jahrestag wollen wir 1.000 Traktoren auf den Acker bringen.“

Diese Aktion, bei der über drei Millionen Liter Milch „geopfert“ wurden, kann als Akt der Verzweiflung gewertet werden. Hintergrund des Milchstreiks, in dessen Verlauf es bereits zuvor immer wieder zu Protestaktionen und Blockaden gekommen war, war der Unmut der Milchbauern über die von der EU auferlegten Milchquoten und deren damals geplante Reform.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment