Edition numérique des abonnés

Petra Förster

Redaktion Eifel / Ardennen

pfoerster@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 18

<p>„Es gibt ein kleines Zeitfenster, in dem wir die Chancen des jetzigen Wandels nutzen können“, sagt Christian Ude.</p>

Christian Ude: „Müssen die Chance des Wandels in Äthiopien nutzen“

Ostbelgien |

<p>Michael Jost ist einer der Techniker der Musiknacht und zudem aktiv an der Vorbereitung beteiligt.</p>

Viele Wege führen durch die Musiknacht im Triangel

St.Vith |

<p>Patrice Wangen bei seinem Vortrag in St.Vith: Der Austausch mit Nicht-Wissenschaftlern ist ihm sehr wichtig.</p>

Patrice Wangen lehrt und forscht an der Uni Kopenhagen

St.Vith |

<p>Mit einer sogenannten Theater-Direktintervention hatten die TheaterTage einen kreativen Einstieg.</p>

Eine Woche voller Theater

St.Vith |

<p>Zehn Stunden Programm gibt es am Sonntag beim Familientag in der Halle Zum Tünnes in Deidenberg.</p>

Tausende Kilometer für den guten Zweck

Amel |

<p>Die Gemeinde Amel passt die Öffnungszeiten des Rathauses leicht an. Samstags werden künftig drei Dienststellen geöffnet sein.</p>

Gemeindeverwaltung Amel passt ihre Öffnungszeiten an

Amel |

<p>Die klassische Metzgerei verschwindet: Bei Werner Peters finden sich nicht nur Fleisch und Wurst.</p>

Auch in Ostbelgien haben die Metzgereien Nachwuchsprobleme

Eifel · Ardennen |

<p>Die Ausstellung wird regelmäßig erneuert.</p>

Viel Platz für Räume mit Format in Hünningen

St.Vith |

<p>100 Jahre bewegte Geschichte in 100 Minuten: „Es lebe das Vaterland - Mehr als nur Theater“ zeigt die Geschichte Ostbelgiens einmal auf ganz andere Art und Weise.</p>

Mehr als eine Geschichtsstunde in St.Vith auf der Bühne

St.Vith |

<p>Die Junge Agora ist eines der Ensembles, die bei den zweiten TheaterTagen auftreten, und zwar mit der Inszenierung „Heimatklänge“.</p>

Agora: Junge Theatergruppen haben dem Publikum was zu sagen

St.Vith |