Von gegessenen Unterhosen und nackten Köchen

Regenwetter am Sonntagnachmittag? „Was willste machen“: Eine Geste, die mehr sagt als tausend Worte.
Regenwetter am Sonntagnachmittag? „Was willste machen“: Eine Geste, die mehr sagt als tausend Worte. | Fotos: Klaus Schlupp

Nein, der Regen hat niemand gestört. „Das muss man in Ostbelgien eben nehmen, wie es ist“, sagt Bianca Croé. Tatsächlich hat sich vom teilweise strömenden Regen kein Besucher von „Haaste Töne“ die Laune vermiesen lassen. Zumal: Es gibt genug alternative Auftrittsmöglichkeiten. Zwar muss die Tea Time Company aus den Niederlanden den ersten Auftritt auf dem Scheiblerplatz abbrechen, Stangenakrobatik und Eupener Standardwetter passen nun einmal nicht zusammen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment