Besucher suchten in St.Vith bei 1.200 Händlern nach der Nadel im Heuhaufen

In dem Angebot, das sich auf einer fünf Kilometer langen Strecke präsentierte, galt es, die richtigen Schätze zu finden.
In dem Angebot, das sich auf einer fünf Kilometer langen Strecke präsentierte, galt es, die richtigen Schätze zu finden.

Mit insgesamt über 1.200 Ausstellern konnten die Organisatoren der Fördergemeinschaft und der Eventagentur „MediaPlaning“ ein reichhaltiges Trödelangebot auf insgesamt über fünf Kilometer Flaniermeile anbieten. So war es auch keineswegs verwunderlich, dass die Ausstellerplätze bereits seit Monaten bis auf den letzten Stellplatz ausgebucht waren. So wurde der St.Vither Trödelmarkt, der alljährlich im Rahmen der „Summertime“-Eventreihe organisiert wird, seinem Ruf als „größtes Stelldichein des Euregio-Trödels“ wieder einmal vollauf gerecht.

Tausende Besucher waren in die Büchelstadt gekommen, um die Auslage der Trödelhändler zu bewundern sowie um das eine oder andere Schätzchen zu feilschen. Die Händler, die aus ganz Belgien, Deutschland, Luxemburg, Frankreich und den Niederlanden und sogar aus Österreich und Großbritannien den Weg nach St.Vith fanden, bescheinigten den Verantwortlichen erneut eine nahezu perfekte Organisation.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment