Loose Festival im Bike Park der Ferme Libert

<p>Die zahlreichen Sprungkuppen an der Ferme Libert erlauben derartige Flugeinlagen.</p>
Die zahlreichen Sprungkuppen an der Ferme Libert erlauben derartige Flugeinlagen. | Foto: NC-Media

Die Piste unweit von Malmedy gilt als eine der herausragendsten auf der Welt. Auf Einladung von einzigen belgischen Freerider Nico Vink und Bike Park Betreiber Jean-David Thomas gab sich das „Who is Who“ der Szene ein Stelldichein auf der Anlage.

Seit Mittwoch waren die Akteure aktiv, fuhren aber erst in den Abendstunden. Für ihre Stunts, bei denen es den Anschein hat, dass die Grenzen der Physik außer Kraft gesetzt werden, muss Windstille herrschen. Und auf der Anlage der Ferme Libert legt sich dieser meistens erst gegen 19 Uhr.

Die Stars flogen an der Ferme Libert hoch und weit. Die wagemutigsten fahrer erreichten Höhen von 10 Metern und mehr. (glo)

<p>Der Belgier Nico Vink.</p>
Der Belgier Nico Vink.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment