Schoppen-Möderscheid stößt auf eigenes Jubiläum und Partnerschaft an

<p>Ein Bild aus alten Tagen: 1979 gastierte der Kgl. Musikverein „Heimatklang“ Schoppen-Möderscheid in Meisburg.</p>
Ein Bild aus alten Tagen: 1979 gastierte der Kgl. Musikverein „Heimatklang“ Schoppen-Möderscheid in Meisburg. | Foto: Archiv

Nur wenige ostbelgische Ortschaften können eine Dorfpartnerschaft vorweisen. Schoppen gehört zu den wenigen Ausnahmen und zeigt sich bereits seit 1967 stolz, das Partnerdorf von Meisburg im deutschen Kreis Vulkaneifel zu sein. Im Juni 2017 wurde das 50-jährige Bestehen dieses Freundschaftsbundes feierlich in Meisburg begangen. Die Musiker aus Schoppen-Möderscheid gastierten in der deutschen Eifel, begleitet vom früheren Ameler Bürgermeister Klaus Schumacher. Damals wurde angekündigt, im Folgejahr eine Gegenveranstaltung stattfinden zu lassen. „Doch waren wir im vergangenen Jahr mit der Einstufung der Musikvereine und unserer beliebten Spezialbier-Gourmet-Tour bereits ausgelastet, sodass wir uns entschlossen haben, das Fest um ein Jahr zu verschieben. Es machte sich außerdem gut, dass wir in diesem Jahr unser 90-jähriges Vereinsbestehen feiern“, erklären Jochen Lentz, Schriftführer, und Jean-Marie Keller, Vizepräsident des Musikvereins Schoppen-Möderscheid.

Der Musikverein übernimmt die Trägerschaft für die Partnerschaft.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment