Beachparty Recht: „Festivalerlebnis zum Preis eines Balls“

JGV-Präsident David Müsch und Schriftführer Olivier Spies zeigen sich am Donnerstag zufrieden. Der Aufbau geht gut voran. Mehrere Tage sind die Rechter Junggesellen mit der Vorbereitung der Großveranstaltung beschäftigt. Diese fängt mit dem Mähen an und hört mit dem letzten Feinschliff und dem Verteilen des Sandes, wie es sich für eine richtige Beachparty gehört, am Samstag auf. Zuvor sind einige Monate der Planung ins Land gezogen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Künstlerwahl. „Jedes Jahr versuchen wir, einen internationalen DJ nach Recht zu holen“, erklärt Olivier Spies, der sich seit zwei Jahren darum kümmert, Angebote einzuholen. „Wir vergleichen sie untereinander und entscheiden dann im Vorstand, welcher in unseren Augen der beste DJ ist.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment