Platz eins für Montenau-Iveldingen

Die Dorfgemeinschaft Montenau–Iveldingen setzte sich beim Dorfentwicklungsgespräch mit der Jury nur knapp, aber letztendlich verdient gegenüber den Wettbewerbern durch. Diese bestanden aus Maldingen und dem Bergviertel der Stadt Eupen. Neu war in diesem Jahr, dass sich auch städtische Viertel präsentieren konnten. Eine weitere Neuerung bestand in der Präsentation der Teilnehmer. Diese fand mit dem Dorfhaus Valender an einem neutralen Ort statt und es gab keine Begehungsbesuche im Vorfeld durch die Jury.

Maldingen war zahlenmäßig am stärksten vertreten.

Zahlenmäßig war das Dorf Maldingen mit seiner Delegation am stärksten vertreten, während das Bergviertel nur aus dem Vertreter des Animationszentrum Ephata bestand. Nach der Begrüßung durch Gemeinschaftsministerin Isabelle Weykmans hatten die Teilnehmer dann die Möglichkeit, ihr Projekt der Jury vorzustellen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment