Kelmis verabschiedet sich mit Niederlage - Stockay ist Meister - Huy rettet sich

Quentin Hubert (links) traf für Kelmis.
Quentin Hubert (links) traf für Kelmis. | Archivfoto: Ralf Schaus

Dabei führten die Gäste noch im ersten Durchgang dank der Treffer von Quentin Hubert, Alexandre Digregorio und Samuel Schyns mit 3:0. Anschließend ließen sich die Grün-Weißen zum zweiten Mal in dieser Spielzeit einen Drei-Tore-Vorsprung nehmen.

Zur Meisterschaft und den dazu gehörenden Feierlichkeiten reichte es für Givry allerdings nicht. Spitzenreiter Stockay machte seine Hausaufgabe und setzte sich zeitgleich vor heimischer Kulisse mit 2:0 gegen Warnant durch und feierte den direkten Aufstieg. Für Warnant reichte es hingegen aufgrund von zwei Niederlagen in Folge nicht mal mehr für die Endrunde. Diese bestreiten Givry, Richelle, Verlaine und Onhaye.

Den Kampf um Tabellenplatz zwölf hat Huy auf der Zielgeraden tatsächlich für sich entschieden. Während Oppagne-Wéris in Richelle mit 1:6 unterlag, setzte sich Huy zu Hause gegen Absteiger Longlier deutlich mit 5:1 durch und verließ somit den möglichen Relegationsplatz. (fb)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment