„KoPS“: PDS-Schüler feiern Sieg

Strahlende Gesichter bei den Schülern der Pater-Damian-Sekundarschule (PDS) aus Eupen: Sie haben am Mittwochmorgen zum dritten Mal in Folge das Quiz des Präventionsprojektes „KoPS“ gewonnen und sicherten sich damit den Wanderpokal. „Wir haben uns gut auf das Finale vorbereitet“, meinten die Jugendlichen hinterher zufrieden. „KoPS“ steht für Kommunikation, Prävention und Sicherheit und versteht sich als Präventionsprojekt, das Jugendliche für bestimmte Bereiche der Jugendkriminalität sensibilisieren möchte.

Durchgeführt wird die Initiative von der Polizeizone Weser-Göhl gemeinsam mit den vier Sekundarschulen im Norden der DG.

Durchgeführt wird die im Jahr 2006 aus der Taufe gehobene Initiative von der Polizeizone Weser-Göhl gemeinsam mit den vier Sekundarschulen im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft, das heißt mit dem Robert-Schuman-Institut (RSI) aus Eupen, mit dem Königlichen Athenäum Eupen (KAE), mit der Pater-Damian Sekundarschule (PDS) aus Eupen und schließlich mit dem César-Franck-Athenäum (CFA) aus Kelmis.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment