Kelmis A zu Gast beim Schlusslicht Condruzien

Cheikh Niang (l.)
Cheikh Niang (l.) | Archivfoto: Ralf Schaus

Die Gastgeber stehen mit zehn Punkten und nur zwei Siegen schon länger als Absteiger fest. Aus den letzten 18 Begegnungen holten die Gastgeber nur zwei Punkte, was unter anderem daran lag, dass einige Spieler lange ausgefallen sind und andere dem Verein frühzeitig denn Rücken gekehrt haben. Ähnlich wie die Kelmiser agieren sie spätestens seitdem quasi nur noch mit eigenen und jungen Spielern. Schon nach der 1:0-Niederlage im Hinspiel Mitte November an der Stadionstraße war das Ziel Klassenerhalt für die heutigen Gastgeber laut Trainer Michel Mauléon, der nächste Saison Huy trainieren wird, in weite Ferne gerückt. Auch an diesem Wochenende stehen die Vorzeichen für den Trainer alles andere als gut. Er muss insgesamt auf zehn Akteure seines Aufgebots verzichten

Die Union Kelmis wird wie angekündigt wieder einige Spieler der zweiten Mannschaft im Aufgebot haben und vermutlich sogar dem ein oder anderen von Beginn an die Chance geben.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment